Letterhead
Vom Mantren-Zweifel zur Begeisterung
Vom Mantren-Zweifel zur Begeisterung

Vom Mantren-Zweifel zur Begeisterung

Das Kennenlernen der heilenden Schwingungen der Mantren kann anfangs fremd anmuten. Durch ein "Sich einlassen" auf die klingenden Impulse in einer unbekannten Sprache entsteht Verbindung. Sie ermöglicht, dass sich eine Türe zu einer bisher unbekannten Welt öffnet, die uns letztlich inspiriert und erfreut.

Vor vielen Jahren bekam ich eine Einladung von meiner Freundin zu einem Mantrensingen. Was machst du?  Was sind bitte Mantren? Fragte ich zweifelnd! Sie erzählte etwas von mehreren tausend Jahre alten Liedern! Das sind "Heilende und Heilige Silben!"  Da ich immer schon gerne sang, war ich neugierig auf neues Liedgut. Nichtsahnend, was mich erwartet, fuhr ich mit. Ich hörte die für mich ungewöhnlich klingenden Mantren und Lieder, die mehrmals gesungen wurden und dachte so bei mir: "Ich kenne den komischen Text gar nicht, es sind so fremde Worte, das kann ich mir ja gar nicht merken!" Außerdem fand ich es langweilig, Lieder mehrmals zu wiederholen. 

Die Begeisterung der Teilnehmenden wunderte mich. Die Sängerinnen und Sänger hatten alle frohe und glückliche Gesichter während des Singens und waren überhaupt zuvorkommender und freundlicher als ich es sonst von Menschen bei Veranstaltungen gewohnt war. Während des Singens fragte ich mich in Gedanken: "Was finden sie daran, so fremde und komische Lieder zu singen? „Ich werde nicht mehr zu so was hingehen, das gefällt mir nicht!" Nicht merkend, daß ich gerade die Chance verpasste, mich wirklich auf die Botschaft der Mantren einzulassen.

Natürlich lud mich meine Freundin wieder ein und ich wollte einfach gerne Zeit mit ihr verbringen. Es reizte mich, nebenbei dem Sinn des Mantrensingens näher zu kommen und startete einen zweiten Versuch. Erfreut erkannte ich  einige Lieder wieder und konnte mich auf den Klang der Töne einlassen. 

In weiteren Jahren nahm ich wegen der angenehmen Schwingung an vielen Klang- und Mantrenabenden teil. Immer vertrauter wurden mir die Klänge, die sich mit ihrer wohltuenden und heilenden Botschaft tief in meinem Körper ausbreiteten. Die uralten Silben machten sich nach dem Singen durch Vibrieren überall bemerkbar. Als begeisterte  Anhängerin von heilenden Klängen komme ich schon viele Jahre zum Genuß von heilsam wirkenden, musikalischen Events. So konnte ich kürzlich schon zum zweiten Mal beim Mitsing-Konzert von Deva Premal dabei sein.

Begeistert erlebe ich, wie schnell beim Singen ein Gefühl der Verbundenheit mit den vielen gleichgesinnten Menschen wächst. Die Töne wirken entspannend und führen zu innerer Freude und Leichtigkeit. 

Anfragen Anrufen Link zur Kontaktseite (kein Javascript)